Umfangreiches Groundhandling für MSFS: GSX Pro erschienen

Kaum über die Ankündigung gesprochen, ist es auch schon da: FSDreamteam haben ihr viel beachtetes Groundservice-Tool GSX Pro für den MSFS veröffentlicht.

Das Programm ist FSX- und P3D-Usern gut bekannt, nun hält es auch in Asobos Simulation Einzug. GSX Pro wertet bereits existierende Bodendienste wie Pushback, Betankung und Beladung auf, ergänzt diese von Haus aus bereits rudimentär simulierten Vorgänge zudem auch noch um weitere Dinge. So bringen Shuttlebusse Crews zu ihren Fliegern, Passagiere steigen ins Flugzeug (auch über Jetways), Flieger werden im Winter enteist und Follow-Me-Cars weisen auf Wunsch den Weg zum Gate. Dort wird man außerdem individuell gestaltete Jetways sehen, die das Tool passend nach Region und Flughafengröße anpasst.



Das FSDreamteam verspricht in seiner Produktbeschreibung, dass ihr Programm mit allen Flugzeugen funktionieren soll – auch neueren Addon-Fliegern wie der Fenix A320, der PMDG 737 oder der Maddog von Leonardo. User können allerdings auch ihre eigenen Profile erstellen und Andockpunkte etc. selbst festlegen – das gilt auch für Gates und Rampen auf Flughäfen. Dennoch soll laut Hersteller von Beginn an jeder Airport unterstützt werden.

GSX Pro kostet rund 37 Euro und ist über den hauseigenen Shop der Entwickler zu kaufen.

 

Generated by Feedzy