ST Simulations bastelt weiter: Maastricht-Aachen Airport und nochmal Island

Erst kürzlich berichteten wir über den Release des Flughafens von Akureyri in Island, der auf das Konto der Entwickler von ST Simulations geht. Nun kündigt die Addon-Schmiede zwei weitere, grundsätzlich unterschiedliche Flughäfen an.

Mit lediglich zwei Screenshots des Hauptterminals gilt die erste Vorschau dem Maastricht-Aachen-Airport im Süden der Niederlande. Wie der Name schon sagt, bedient der Flughafen neben der Hauptstadt der Provinz Limburg auch die westlichste Großstadt Deutschlands. Von dort starten im Passagierbereich vor allem Billig- und Charterflüge. Vorherrschend sind die Airlines Corendon und Ryanair. Für den Frachtverkehr ist der Flughafen wesentlich bedeutender und dient unter anderem Cargolux und Royal Jordanian als Hub für weltweite Flüge.

ST Simulations preist die Umsetzung mit einigen eigentlichen Standard-Features vieler Addons an: PBR-Texturen, akkurate Umsetzung des Terminalgebäudes außen wie innen sowie weiterer Gebäude auf dem Gelände. Oben drauf diverse Objekte, die das Umfeld der Rollbahn beleben sollen.

Ebenfalls auf der Website der Entwickler zu lesen ist die Ankündigung, einen weiteren isländischen Flugplatz in den MSFS bringen zu wollen: Den kleinen Airport von Egilsstaðir im Osten der landschaftlich beeindruckenden Insel im Nordatlantik. Er besitzt neben Inlandsverbindungen auch Linienverkehr nach Kopenhagen und ist Ausweichflughafen, falls der große internationale Keflavik Airport nahe der Hauptstadt Reykjavik nicht anzufliegen ist.

Mehr als die bloße Info, dass der Flughafen in Entwicklung ist, gibt es allerdings nicht. Release-Daten stehen für beide Addons noch nicht fest.

The post ST Simulations bastelt weiter: Maastricht-Aachen Airport und nochmal Island first appeared on simFlight.DE.

Generated by Feedzy