Jenseits des Polarkreises: Tromsø von M’M Simulations

Welche Stadt vereint die nördlichste Universität, die nördlichste Kathedrale und (wenn auch umstritten) die nördlichste Brauerei der Welt? Richtig, Tromsø! An die 78.000 Einwohner leben in der größten Stadt im Norden Norwegens, jenseits des Polarkreises. Wer so weit abgelegen wohnt, darf sich freuen, über einen Flughafen mit dem Rest der Welt verbunden zu sein.

Diesen haben M’M Simulations nun für den MSFS umgesetzt. Nachdem das türkische Entwicklerstudio zuletzt mit Emden einen Kleinflughafen im Nordwesten Deutschlands in den Sim brachten, ist der neueste Airport wieder eine Spur größer. Der Flughafen Tromsø-Langnes (ICAO: ENTC) wurde 1964 eröffnet und liegt rund drei Kilometer westlich des Stadtzentrums.

Vor der Pandemie zählte man um die 2 Millionen Fluggäste pro Jahr. Die wichtigsten Verbindungen sind wohl die inländischen nach Oslo, Trondheim oder Bodø. Es gibt aber viele weitere internationale Ziele, die meist saisonal angeflogen werden; darunter Frankfurt und München, Stockholm, Antalya, Zürich, Helsinki oder auch Palma de Mallorca. Ebenfalls bedeutend ist die Route nach Longyearbyen auf Spitzbergen.



Die Umsetzung des Flughafens mit seiner gut 2,5 Kilometer langen Landebahn in Nord-Süd-Ausrichtung umfasst auch die markante Sandnessund-Brücke in der Nähe des Airports. Außerdem auf der Liste:

Accurately modelled surroundigs
Updated CGL Data
Real World based terraforming profile
PBR Materials
Ambient animated objects
Custom Interior Modeling
New Terminal Extention (Based on real world project renders)

Erhältlich ist das Add-On für ganze 23 Euro unter anderem im Simmarket.

Generated by Feedzy