Alter Schwede: Marcus Nyberg gibt Einblick in aktuelle Arbeit

Der vielfach gelobte Airport-Designer Marcus Nyberg hat im Orbx-Forum ein virtuelles Türchen in sein Entwicklungs-Büro geöffnet und verraten, wie es um seine aktuellen MSFS-Projekte steht. Der Schwede hat einiges aus seiner Heimat in petto.

Als Erstes wird ein Update seiner Umsetzung des Malmö Sturup Airport an der Reihe sein. Hier soll das Terminal aufgehübscht werden, es wird bewegliche Jetways geben und ein funktionierendes VDGS. Außerdem werden das Rollfeld mit AI-Fahrzeugen versehen und Bugs beseitigt.

Auch der Inlandsflughafen der Hauptstadt Stockholm, der Bromma Airport, bekommt mit einem künftigen Update ein belebtes Rollfeld. Erstmals erhalten das Terminalgebäude sowie auch der alte (Backup-) Tower ein Innenleben. Und damit GA-Flieger etwas zum Ansteuern haben, wird das kostenlose Update den kleinen Flugplatz Frölunda einige Kilometer weiter nördlich von Stockholm beinhalten.

Das Örtchen ist nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen Stadtteil der zweitgrößten schwedischen Stadt, Göteborg. Deren internationaler Flughafen Landvetter wurde ebenfalls bereits von Marcus Nyberg in den MSFS gebracht und erhält als letzter der Reihe ein größeres Update. Dieses wird den Neubau-Pier sowie das ebenfalls neue Hotel am Flughafen enthalten. Zudem gibt es auch hier Fahrzeuge auf der Luftseite und ein arbeitendes VDGS. Die Jetways in Landvetter sind sehr speziell; die “t-förmingen” werden beweglich sein, die beiden “n-förmigen” wohl leider (noch) nicht.

Sollte man meinen, dass Nyberg mit den Updates längst genug zu tun hätte, beweist er, dass noch mehr Luft nach oben zu sein scheint: Eine Neuentwicklung nimmt allmählich Formen an – der größte Flughafen des Landes, Stockholm-Arlanda, entsteht ebenfalls aus Nybergs Feder. Allzu nah am Release (zu Daten äußert sich Marcus Nyberg im Post generell nicht) scheint die Umsetzung aber noch nicht zu sein, da die ersten Screenshots vor allem Renderings ohne Umgebung zeigen. Wer aber up-to-date bleiben möchte, dem sei Marcus’ Facebook-Blog “The Arlanda Journal” empfohlen. Hier liest man künftig immer wieder Neuigkeiten, wenn es den welche gibt.

Wir sind aber immer noch nicht durch: Zum Schluss verrät Marcus Nyberg noch zwei Gimmicks, die entweder mit dem Malmö- oder dem Göteborg-Update erscheinen werden (ganz entschieden habe man das noch nicht). Die beiden nordschwedischen Flughäfen ESKS Scandinavian Mountains Airport (wurde erst 2019 eröffnet!) sowie ESNQ Kiruna Airport werden aus den P3D-Versionen portiert und sollen eines der erwähnten Updates ohne Kosten ergänzen. Hier seien nur noch einige Überarbeitungen der PBR-Texturen nötig.

Wann genau die schwedische Offenbarung bevorsteht, ist wie erwähnt unklar. Sicher aber ist, dass Freunde des Nordens künftig mehr als reichlich schöne Ziele bzw. Startpunkte im MSFS haben werden.

Generated by Feedzy